Samstag, 31. März 2012

[USA-Special] Walt Disney World

Nach der Fahrt die Ostküste entlang und unserem Besuch im Kennedy Space Center (*klick*) fuhren wir abends noch bis nach Orlando weiter. Dort ging es dann nur noch schnell ins Hotel, duschen und voller Vorfreude auf die nächsten beiden Tage einschlafen....es stand uns nämlich Walt Disney World bevor!

Doch bevor es am nächsten Morgen dann in den Park ging, wurde erstmal lecker bei Denny's gefrühstückt. Darauf hatte ich mich schon so sehr gefreut! Vielleicht kann man das auf dem Bild ein wenig erkennen ;-) Die Amerikaner frühstücken ja gerne mal mit Speck, Eiern und Hashbrowns, also sehr deftig, ich mag das auch wirklich sehr gerne.


Nachdem wir dann gut gestärkt waren ging es ab in den Park. Erstmal haben wir uns verfahren und die Ausfahrt zu unserem Hotel verpasst. Walt Disney World ist wirklich riesig - es sind insgesamt vier Themenparks: Magic Kingdom, Epcot, Disney's Hollywood Studios und Disney's Animal Kingdom. Super Infos gibt es z. B. bei Wikipedia oder auf der HP von WDW direkt. 

Als wir dann endlich bei unserem Hotel angelangt waren, den Check-In erledigt hatten, das Gepäck verstaut war und wir unsere Eintrittskarten hatten, ging es mit dem Shuttle-Bus los. Man kann übrigens nicht von Park zu Park laufen, man muss die Shuttle-Busse nehmen. Man kann die Wege unmöglich laufen, es ist viel zu weit! 

Was mir, endlich angekommen, dann sofort auffiel war die Weihnachtsdeko. Wir waren ja im November in Florida, die Amerikaner dekorieren da schon fleißig, überall erklingen Weihnachtslieder...war echt cool das in Sommerklamotten zu erleben! 


Viel Zeit haben wir während unseres Aufenthalts im Park 'Disney's Animal Kingdom' verbracht. Ein Highlight dort ist sicherlich die 'Kilimanjaro-Safari'. Es empfiehlt sich diese Tour gleich morgens zu machen, zum einen um so wenig wie möglich anzustehen (ging bei uns echt fix), zum anderen sieht man da noch die meisten Tiere weil es von der Temperatur her noch erträglich ist. Man wird dann in so Jeeps durch das Gelände gefahren uns sieht u.a. die 'Big Five' ohne Zaun dazwischen (es sind schon Sicherheitsvorrichtungen vorhanden, keine Angst, aber sehr geschickt gemacht und deshalb kaum wahrnehmbar). 

Hier ein paar Bilder der Safari: 


Ein Elefant mit Baby - so süß!


Hier hatte ich gewaltigen Respekt...



Leider lag der männliche Löwe hinter einem Stein, so dass man ihn nicht wirklich sah bzw. fotografieren konnte. 


Ein weiteres Highlight in diesem Park ist wohl die Achterbahn 'Expedition Everest' - aber nicht für mich ehrlich gesagt... Ich bin ja neugierig und deshalb bin ich mit meinem Mann rein. Eine irre Achterbahn mit Vorwärts- und Rückwärtsfahrt im Dunklen! Als ich raus kam musste ich mich echt erstmal ca. 15 Minuten auf eine Bank setzen und war nicht mehr ansprechbar *lach* 


Jeder der vier Parks hat nachmittags seine eigene Parade, wir haben uns die in Animal Kingdom und in den Hollywood Studios angeschaut. Die Parade im Animal Kingdom fand ich aber viel schöner, also gibt es hiervon ein paar Bilder:


Auch hier war deutlich spürbar dass bald Weihnachten ist :-)



Es gab sogar Kunstschnee! 



Wir waren u.a. in einer Vogel-Show. Hier gab es den Wappenvogel der USA zu sehen - einen Weißkopfseeadler. Wirklich ein sehr beeindruckendes Tier! 


Zwischendurch brauchten wir natürlich auch mal eine Stärkung - was könnte da besser sein als ein Ice Cream Sandwich in Form von Micky Mouse!? ;-)


In den Hollywood Studios fand ich es auch sehr schön, dieser Park widmet sich dem Thema Film und Fernsehen. 


Auch hier gab es Shows, wir waren in einer Stunt-Show.


Shoppen konnte man in den Parks nicht wirklich (außer Souvenirs), aber ich war echt versucht mir diese beiden tollen Kopfbedeckungen mitzunehmen (was ich dann aber natürlich doch nicht getan habe...).



Ich empfehle übrigens bei einem Besuch von Walt Disney World unbedingt innerhalb des Parks in einem Hotel zu übernachten. Das hat den sehr großen Vorteil dass man von den sog. 'Magic Hours' profitieren kann, die nur für Hotelgäste möglich sind. Man kann an ausgewählten Tagen entweder früher in die Parks oder kann abends länger bleiben. Das ermöglichte uns Freitag einen Aufenthalt bis 24 Uhr, natürlich schafft man dann viel mehr! 

Wir übernachteten im 'Disney's All-Star Movies Resort' und wurden mit einer süßen Handtuch-Maus überrascht ;-)


Hier ein paar Bilder der wirklich total süß gestalteten Anlage, alles bezieht sich dort auf die Disney-Filme:




Dass die Amerikaner es perfekt verstehen beeindruckende Shows zu liefern, konnte man beim 'Spectacle of Dancing Lights' nach Einbruch der Dunkelheit in den Hollywood Studios sehen. Die Fassaden der Häuser sind mit Millionen Lichtern geschmückt die im Takt zu bekannten Weihnachtsliedern blinken. Klar, ein wenig kitschig, aber auch wunderschön ♥



Es schneite sogar Kunstschnee, leider erkennt man das auf dem Bild nicht wirklich....



Natürlich darf zum krönenden Abschluss eines Tages das Feuerwerk nicht fehlen. Wir waren im 'Magic Kingdom' und in 'Epcot' zum Feuerwerk. 

'Magic Kingdom' mit beleuchtetem Dornröschenschloss ♥ 



'Epcot' mit beeindruckender Show und beleuchteter Erdkugel!



Nachdem wir dann den Park total erledigt, aber happy, nach zwei Tagen nachts um 24 Uhr verlassen haben, ging es nur noch ins Hotel um dann am nächsten Morgen über die Westküste Richtung Everglades zu fahren....


- Fortsetzung folgt - 


Freitag, 23. März 2012

hallo Frühling!

Leute, ich glaub endlich kommt der Frühling! Gestern war es schon herrlich sonnig, heute soll es auch so toll werden und für das Wochenende hat der Wetterbericht auch super Wetter angekündigt - herrlich! 

Höchste Zeit also, sich frühlingsfit zu machen, was ich dann wohl morgen machen werde :-) Dazu gehört für mich:

Nägel in tollen frühlingshaften Farben lackieren


den Trenchcoat vom Dachboden holen und im Gegenzug dafür die Winterjacken hoch bringen


im Schuhschrank Stiefel gegen Ballerinas tauschen


die Sonnenbrille entstauben und putzen


und dann am Wochenende nix wie raus!

alle Bilder via

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag und einen super Start in dieses Frühlingswochenende! 

Mittwoch, 21. März 2012

Outfit-Sammelpost

Hallo meine Lieben! Momentan fehlt mir leider mal wieder die Zeit, täglich zu bloggen. Mir fehlt das dann immer total, aber es hilft nix, ich habe Abends kaum Zeit und tagsüber bin ich im Büro. Darum mal wieder ein Sammelpost von Outfits der letzten Tage. Hoffe zeitlich wird es bald wieder besser!

Jeans - Levi's * Shirt - Promod * Stiefel - Görtz * Gürtel - H&M * Schmuck - Mango, MbMJ 

Jeans - Primark * Cardigan - Zara * Tuch - Tally * Tank - Esprit * Stiefel - Venturini Eleganza 

Jeans, Pulli - H&M * Schal - Primark * Stiefel - Deichmann (leider nicht mit auf dem Bild, aber es sind auch nur unspektakuläre schwarze Stiefel...) 

Rock, Shirt - H&M * Schal - Primark * Stiefel - Görtz * Eulenkette - kleiner Laden in Bayern (weiß den Namen leider nicht mehr, sorry) 

Rock - GAP * Pulli  - H&M * Stiefel - Görtz * Schmuck - Pandora, Michael Kors, Tiffany

Verzeiht manch komischen Blick.... ;-)

So, ich gehe jetzt ins Bett, bin total kaputt. Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend!

Sonntag, 18. März 2012

[HAUL] Shop MAC Cook MAC LE

Hallo meine Lieben, anbei ein Mini-Haul in Videoform. Leider habe ich es nicht geschafft, den Namen der LE im Video richtig hinzubekommen ;-) 


video


MAC Lipstick Runaway Red

Inhalt: 3g
Kostenpunkt: 18,50 €
Finish: Satin


Der Auftrag, das Tragegefühl und die Haltbarkeit dieses Lippenstiftes sind top! Nach Essen, Trinken und Sprechen war immer noch deutlich erkennbar Farbe auf den Lippen. 

Habt Ihr Euch was aus der LE geholt?



Donnerstag, 15. März 2012

[USA-Special] Florida - Ostküste

Es geht los mit dem USA-Special unseres Florida-Urlaubes im November 2011! Es war total schön nochmal die Bilder durchzuschauen, aber die Entscheidung fiel mir sooo schwer! Es wird jetzt einige Posts geben die ich regional geordnet habe . Ich hoffe die Reihe gefällt Euch und vielleicht bekommt der ein oder andere von Euch ja noch eine Anregung/einen Tipp für den eigenen Urlaub. Also, los gehts... :-)

Nach einer anstrengenden (naja, wenn man es Anstrengung nennen kann die meiste Zeit im Flugzeug zu sitzen!?) ca. 14-stündigen Reise kamen wir total erschöpft  gegen 21 Uhr Ortszeit in Miami an. Dank Zeitverschiebung war es bei uns ja eigentlich  mitten in der Nacht, aber an Schlaf war nicht zu denken! Trotz Müdigkeit waren wir viel zu aufgeregt! Also schnupperten wir glücklich amerikanische Luft und nahmen unseren Mietwagen entgegen. Es warteten noch ca. 30 Minuten Fahrt auf uns bis wir in unserem ersten Hotel in Florida City ankamen. 


Die weite Reise hatte sich sowas von gelohnt! Am nächsten Morgen warteten ein wunderschöner blauer Himmel und ca. 25° C auf uns. Auf dem Bild unten (Hotelparkplatz) seht Ihr unseren Wagen für die nächsten zwei Wochen - um Verwechslungen vorzubeugen, es ist der schwarze ;-) 


An dieser Stelle muss ich erwähnen, dass wir als erstes in die Everglades gefahren sind und dort einen Tag verbracht haben. Aber da die Everglades ja eher mittig liegen und ohnehin einen eigenen Post verdient haben, kommt der Bericht dafür später. 
Wir starteten dann also unsere Ostküsten-Tour in Richtung Norden in Fort Lauderdale. Von Fort Lauderdale an sich haben wir nicht wirklich viel gesehen, denn unser Ziel war die Sawgrass Mills Mall! Diese Mall lässt wirklich jedes Shoppingherz höher schlagen - über 300 Läden und wirklich alles was das Herz begehrt!


Im dortigen Food Court gab es erstmal ein total (*hüstel*) gesundes Frühstück bei Burger King. Aber was soll es - schließlich hat man Urlaub, da will man sich doch mal was gönnen ;-)


Gut gestärkt warfen wir uns also ins Getümmel (wobei sich das bei der Größe der Mall relativiert) und haben wirklich den ganzen Tag in einer einzigen Mall verbracht!

Leider habe ich ein wenig zu viel Geld ausgegeben und musste Teile meines Mannes in Zahlung geben wie Ihr auf dem unteren Bild sehen könnt ;-)


Total kaputt aber selig ging es dann nur noch ins Hotel um am nächsten Tag in Richtung Cape Canaveral aufzubrechen...
Einen Zwischenstopp legten wir dann ersmal in West Palm Beach ein. Eine der reichsten Städte/Gegenden der USA was man auch wirklich sehen konnte! So einen Yachthafen habe ich selten gesehen...
Unser Hauptziel war allerdings der Strand, denn am dritten Tag in Florida wollten wir auch endlich mal ans Meer!


West Palm Beach ist einfach generell ein sehr hübscher Ort, wirklich sehr gepflegt und nett anzuschauen.


Nach einem Frühstück bei Starbucks (mit Weihnachtsliedern, und das in Sommerklamotten - sehr gewöhnungsbedürftig!) ging es weiter zu unserem eigentlichen Tagesziel - dem Kennedy Space Center, welches wir nach ca. drei Stunden Autofahrt am frühen Nachmittag auch erreichten.


Nachdem die Eintrittskarten gekauft waren (billiger dank Military-Discount - eine super Sache in den Staaten) ging es auch gleich los zur Bustour. Die sollte man übrigens unbedingt machen, denn nur damit kommt man aufs Gelände und sieht die Abschussrampe. Das Visitor Center ist zwar auch interessant, aber die geführte Tour eben noch viel mehr.


Ich war wirklich total beeindruckt von den Ausstellungen!


Im Visitor Center gab es den sog. 'Rocket Garden', nach Einbruch der Dunkelheit sah das sooo schön aus:


Nach dem Besuch des Kennedy Space Center und einem sehr erlebnisreichen Tag ging es noch zu Taco Bell zum Abendessen, kurz in einen Supermarkt und dann noch nach Orlando wo uns der Besuch in Walt Disney World bevorstand. Mehr dazu beim nächsten Mal....


- Fortsetzung folgt - 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...